Freitag, 9. Mai 2014

gehäkelter Muschelsaum - Anleitung





Ich hab´ die angekündigte und versprochene Anleitung für den Muschelsaum nicht vergessen, jedoch waren die letzten Wochen mit unserem Umbau und den alltäglichen Dingen so vollgepackt, dass ich einfach nicht dazu kam - sorry!  Jetzt hab´ ich die Schritte fotografiert und so zeig ich Euch jetzt, wie ich meinen Muschelsaum an meine Kuscheldecke angehäkelt habe. 


Voraussetzung für eine gleichmäßige Optik ist, dass die Randmaschen der Decke straff gestrickt wurden. Nur so leiern beim umhäkeln die Randmaschen nicht aus!

Gehäkelt werden rund um die Decke, jeweils 3 ganze Stäbchen in 1 Randmasche (bzw. den Anschlag/Ab-kettungsmaschen), dann folgt in die nächste Masche 1 feste Masche, dann wieder 3 ganze Stäbchen in eine Randmaschine usw. Durch die feste Masche ziehen sich die ganzen Stäbchen nach unten und so ergibt sich die Wellung. 

Für die Häkelanfänger habe ich die einzelnen Schritte im Folgenden noch bebildert: 

ganze Stäbchen:


Für das ganze Stäbchen holen wir den Faden und stechen in die nächste freie Randmasche



holen dort einen Faden und ziehen ihn von hinten durch die Randmasche



jetzt haben wir 3 Maschen auf der Häkelnadel



wir holen wieder einen Faden und ziehen diesen durch die ersten zwei Maschen


jetzt haben wir noch 2 Maschen auf der Häkelnadel


wir holen erneut den Faden und ziehen ihn komplett durch die zwei restlichen Maschen


Um die Wellen zu erhalten häkeln wir drei dieser festen Maschen in eine Randmasche (siehe oberes Bild)

feste Masche:


Jetzt kommt die feste Masche! Wir stechen in die nächste freie Masche ein 


holen den Faden und ziehen ihn durch


es liegen 2 Maschen auf der Häkelnadel


wir holen den Faden erneut und ziehen ihn komplett durch alle 2 Maschen hindurch

Dieser Vorgang wird immer wieder wiederholt. Also 3 ganze Stäbchen gebündelt in eine Randmasche, dann eine feste Masche in die nächste Randmasche, dann wieder 3 ganze Stäbchen gebündelt in die nächste Masche und 1 feste Masche bis wir rund um unsere Decke unseren Muschelsaum gehäkelt haben. Der Anfangs- und Endfaden wird mit einer Sticknadel vernäht und das Ergebnis wie ich finde, sieht umwerfend aus und passt perfekt als Abschluß ! 


Es kann sein, dass der "Standard" Muschelsaum anders gehäkelt wird, dies ist jedoch meine Version, die für mich hervorragend zu meiner gestrickten Decke passt :) 


Wer sich für das Perlmuster meiner Strickdecke interessiert, der klickt kurz mal hier, da habe ich erklärt, wie man dieses Muster strickt! (fast bis zum Ende des Posts scrollen!) 

Die Häkelschrift hierfür müsste so lauten (wenn ich mich nicht täusche, mit der Tastatur leider nicht anders machbar!) :)

 \ | /  !  \ | /  !  \ | /  !  \ | /  !  \ | /

So, jetzt wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende! Morgen soll es bei uns wettertechnisches recht schön werden, um die 20 Grad und ich habe mir vorgenommen, unseren Terrassenbelag, den Sitzplatz (Bankirai) und den Hauseingang mit dem Hochdruckreiniger zu reinigen! Nebenbei muss ich morgen noch "schnell" zum einkaufen, Farbe für die Küchenwand holen und die Handwerker bei Laune halten :) Ich merk´ grad, da habe ich mir wieder massig was vorgenommen  *augenroll*

Alles Liebe Eure Christine 

No Comments Yet, Leave Yours!

designbygutschi hat gesagt…

Hallo Christine,
herzlichen Dank für die super Anleitung ... deine Decke ist ein Traum ...

Hab ein wunderschönes Wochenende
Jutta

Nina hat gesagt…

oh wie schön Christine! Du bist fertig! Ich immer noch nicht, aber im Moment komme ich einfach nicht dazu! Wenn ich soweit bin und nicht klar komme maile ich Dir ok? Vielen lieben Dank!!! Wie? SO SCHÖNES WETTER habt ihr? Hier regnet es schon die ganze Woche und ich bekomme langsam Frust! Geniess es! Liebe Grüsse, Nina

Maria V. hat gesagt…

Hi Christine,
erst heute habe ich mir überlegt, ob ich mich mal im Häkeln versuchen sollte! Ist das jetzt ein Zeichen? ;-)
Eine schöne Anleitung!
Liebe Grüße
Maria | marygoesround.de

Stephanie Berger hat gesagt…

vielen vielen Dank für die tolle Anleitung... das muss ich mal versuchen