Samstag, 10. Januar 2015

balance - meine PL Titelseite 2015





In den letzten Monaten, in denen hier auf dem Blog wenig los war, habe ich im SBW-DesignTeam und bei den DIYfrolleins ausgesetzt. Meine Motivation in Sachen Scrapbooking ging gegen null und ich mied den Weg in mein Scrapzimmer. Ich glaube jeder von uns kennt diese Phase, in denen gar nichts mehr geht, man ausgepowert ist und man einfach nur Ruhe braucht! 

In genau diesen 3 Monaten hatte ich unendlich viel Zeit mein Leben neu zu ordnen, vieles zu überdenken und zu spüren, dass noch so viele andere Dinge warten, die in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen sind. Einfach mal am nachmittag die Sonne geniessen, sich außerplänmäßig auf die Couch zu setzen und ein Buch zu lesen oder einfach gar nichts machen zu müssen!




Das "one little word" von Ali Edwards ist in aller Munde - ich wusste auch genau was mein Wort für mich bedeuten sollte - aber erst als ich auf Instagram Ankes "balance" las, traf es mich wie der Blitz. Genau dieses Wort hatte ich in den letzten Wochen gesucht! Die Balance zu finden, zwischen freier Zeit und Hobby neben der Arbeit, dem Haushalt und den alltäglichen Dingen. Wieder mehr Zeit in mich zu investieren, spontaner etwas zu unternehmen, ohne diesen Druck im Nacken, weil die Zeit es nicht erlaubt. 



Somit ist das Wort  - balance -  mein Wort des Jahres 2015 und ich habe mir fest vorgenommen, nicht mehr über meine Grenzen hinweg zu sehen, mir Zeit für mich einzugestehen und auch mal nein sagen zu dürfen. 

Meine PL-Titel Seite ist ganz diesem Motto gewidmet, zusammen mit meinen Lieblingsselfie, das genau zu dem Zeitpunkt aufgenommen wurde, als für mich alles im Lot war, soll mich daran erinnern, dass ich genau da wieder hin will! 


Ich freu mich auf das kommende Jahr! 

Alles Liebe 
Eure Christine 



No Comments Yet, Leave Yours!

Leslie hat gesagt…

Das ist letztes Jahr mein olw. Ganz positiv und motiviert war ich gestartet und dann halte ich 6 wochen später völlig ungeplant einen pos. Schwangerschaftstest und heute ein 3 Monate altes baby im arm. Da war die Balance richtig durcheinander. Ein schönes Wort. Es erschreckt mich nur immer mehr dass wir
alle im alltag die gleichen Probleme haben. Das wir alle so Probleme haben Pflicht und Vergnügen gleichmäßig aufzuteilen. Ich
wünsche dir dass es klappt.

mojosanti I Sandra Dietrich hat gesagt…

Liebe Christine,
das klingt nach einem schönen Plan. Die Balance zwischen Arbeit, Familie/Familienleben und Hobby zu finden, ist sehr wichtig. Ich wünsche dir, dass du es schaffst! Liebe Grüße von Sandra

G wie Gabriela hat gesagt…

Liebe Christine
Deine Worte berühren mich. Auch ich komme manchmal an meine Grenzen und muss mir immer wieder aufs neue überlegen, wie ich allen / allem gerecht werde.
Ich habe gemerkt, dass wenn es einem nicht gut geht, auch die Kreativität schwindet.
Balance finde ich ein super Wort. Ich wünsche dir, dass du deine persönliche Balance halten kannst.
Alles Liebe wünsch ich dir.
Herzlichst
Gabriela
Deine PL Tittelseite gefällt mir übrigens sehr.

Papers & Stamps hat gesagt…

Tolle PL Seite...

Dein Wort finde ich sehr schön... In deinem Post, aber auch in den Kommentare habe ich mich an vielen Stellen wiedergefunden. Mir geht es auch so, dass durch das sich Aufteilen müssen und meiner, wie sagt man heute so schön, sehr schlechten Work-Life-Balance auch die Kreativität immer mehr verloren ging. Ich hoffe sie auch mit dem OLW Workshop ein wenig wieder zu finden. Mein Wort ist Fokus...

Liebe Grüße und alles Gute noch zum neuen Jahr
Mandy

PrinzessinN hat gesagt…

Liebe Christine

Dein Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die zarten Farben.

Die Balance zu finden...ich denke, das ist schwierig und alle tun sich heutzutage schwer damit. Es ist irgendwie schon erschreckend, dass dies so ist.

Aber ich wünsche dir, dass du deine Balance finden wirst. Schau auf dich und was dir gut tut. Das ist sehr wichtig.

♥-liche Grüsse

Julia hat gesagt…

Liebe Christine,
Balance ist ein wahnsinnig tolles OLW. Meines ist Flourish und ein mini bisschen gehört die Balance hier ja auch dazu, denn ohne klappt es nicht. Ich habe das letzte Wochenende z.B. genutzt, um mir unliebsame Aufgaben und Projekte für das kommende Jahr abzuschaffen. Bedeutet, dass ich mir klar gemacht habe was denn so geplant war (alleine oder mit anderen zusammen) und was ich wirklich davon machen will und wovor ich mich eigentlich doch nur drücke und nicht den Mumm habe zu sagen, dass ich darauf keine Lust habe.
Und nun fühle ich mich erleichtert. :)
Ich wünsche dir mit deinem Wort ganz viel Spaß und das du alles so umsetzen kannst, wie es dir gut tut.
xo Julia